Fundulopanchax mirabilis

Fundulopanchax mirabilis gresensi (Berkenkamp 2003)

Erstbeschreibung : Berkenkamp 2003

(Beschreibung von Fundulopanchax gresensi spec. nov. Aquaristik aktuell, 6: 50-56, 7 figs., 1 tab.)

Der wissenschaftlichen Name (lat.) mirabilis = wunderbar

Bedeutung des Namens gresensi: Dedikationsname zu Ehren von Horst Gresens, Meckenheim der seit über zwanzig Jahren Fische in Kamerun fing.

Herkunft: Kleine Bäche bei Takwai, bei Atebong Wire und Edjuingan. Zum Flussystem des Bagwor- und Mack-River gehörig northwestern Cameroun

Population:

Fundulopanchax mirabilis gresensi "Takwai"

Fänger: Horst Gresens (Kamerun 2012)


Fundulopanchax mirabilis intermittens (Radda 1974)

Erstbeschreibung : Radda 1974

(Studien zur Cytogenetik, Taxonomy und Verbreitung der 'Gardneri-Gruppe' der Gattung Aphyosemion (Osteichthyeies; Cyprinodontidae) aus dem südlichen Westkamerun. Jahrbuch des Naturhistorisches Museums der Stadt Bern 5: p 9-11, figure.)

Terra typica:  6 km südlich von Bakebe, auf dem Weg von Mamfe zu Manyemen. Sie wurden in einem kleinen Fluss gefangen.

Population:

Fundulopanchax mirabilis intermittens "Bojok-Tinto"

Fänger: Horst Gresens (Kamerun 2012)


Fundulopanchax mirabilis mirabilis (Radda 1970)

Erstbeschreibung : Radda 1970

(Vorläufige Beschreibung zweier neuer Unterarten einer neuer Art der Gattung Aphyosemion Myers aus Westkamerun. Aquaria (St Gallen), 17: 59, fig.)

Terra typica:  In der Nähe des Dorfes  Mbio, auf dem Weg von Mamfe nach Kumba, südwestliche Kamerun.

Population:

Fundulopanchax mirabile mirabile "Mbio"

Fänger: Horst Gresens (Kamerun 2013)


Fundulopanchax mirabilis moensis (Radda 1970)

Erstbeschreibung : Radda 1970

(Vorläufige Beschreibung zweier neuer Unterarten einer neuen Art der Gattung Aphyosemion Myers aus Westkamerun. Aquaria Osterreich 4: p 58-61, figure.)

Terra typica:  Ein relativ großer Zufluss auf dem Mo-River,  auf dem Weg von Mamfe nach Bamenda, zwischen Kendem und Noumba in Westkamerun .

Population:

Fundulopanchax mirabilis moensis "Bator"


Fundulopanchax mirabilis traudeae (Radda 1971)

Erstbeschreibung : Radda 1971

(Wunderkarpflinge aus Westkamerun mit der vorläufigen Beschreibung von Aphyosemion mirabile traudeae nov. subspec. Vivarium 1: p1-4, figures, map.)

Terra typica:  Südlichen Stadtrand von Manyemen, Cross river system, Nordwesten Kameruns

Population:

Fundulopanchax mirabilis traudeae "Ebanga"

Fänger: Horst Gresens (Kamerun 2013)